Arbeiten mit und konvertieren von VHD- und VHDX-Dateien

Im Umgang mit Hyper-V unter Windows 8 und Windows Server 2012 wird man unter anderem mit dem neuen Dateiformat für virtuelle Datenträger konfrontiert – hier kommen nun VHDX- statt wie bisher VHD-Dateien zum Einsatz. Letztere können zwar nach wie vor auch in den aktuellen Versionen von Hyper-V verwendet werden, die Verwendung des VHDX-Formats bietet jedoch einige Vorteile…

  • maximale Kapazität von 64TB
  • resistenter gegen Datenverlust durch Stromausfall
  • bessere Anpassung des Dateiformats an Festplatten mit großen Sektoren

Mehr Informationen zum neuen Dateiformat und Hyper-V im Allgemeinen finden sich in diesem TechNet-Artikel.

In der Praxis kann es jedoch notwendig werden, die Dateiformate zwischen den beiden Welten zu konvertieren, um beispielsweise virtuelle Hyper-V-Maschinen der Plattform Windows Server 2008 (R2) optimal zu Windows Server 2012 oder Windows 8 zu migrieren und dabei die Vorzüge des neuen Dateisystems zu verwenden. Des weiteren habe ich in der Praxis durchaus häufig das Problem, virtuelle Hyper-V-Maschinen unter Windows 8 vorbereitet zu haben und diese dann unter Windows Server 2008 (R2) zu betreiben. Hier ist dann eine Wandlung nicht nur mehr optional, sondern aufgrund der nicht vorhandenen Kompatibilität obligatorisch.

Umwandeln von VHD-Dateien

Die Umwandlung von VHD-Dateien in das VHDX-Format erfolgt mit Hilfe der PowerShell und dem Modul Hyper-V. Dieses Modul stellt das CmdLet Convert-VHD zur Verfügung und eine geeignete Syntax sieht dabei beispielsweise so aus:

Import-Module Hyper-V
Convert-VHD -Path Pfad_zur_VHD-Datei -DestinationPath Zielpfad\Dateiname.vhdx

 Umwandeln von VHDX-Dateien

Im Umkehrschluss lassen sich auch vorhandene VHDX-Dateien in das ältere VHD-Format überführen. Dabei ist zu beachten, dass die existierenden Dateien die Begrenzungen des VHD-Formats nicht überschreiten. So darf die zur Konvertierung vorgesehene Datei nicht größer als 2TB sein. Die Befehlsfolge bleibt im Prinzip analog bestehen:

Import-Module Hyper-V
Convert-VHD -Path Pfad_zur_VHDX-Datei -DestinationPath Zielpfad\Dateiname.vhd

Konvertierung mit Hilfe der GUI

Zu guter Letzt lassen sich die oben aufgeführten Schritte auch mit Hilfe des Datenträgerverwaltungstools der Hyper-V Verwaltungskonsole lösen:

Im Aktionsbereich wird der Menüpunkt Datenträger bearbeiten… gewählt.

 ConvertVHD01

Anschließend gilt es, die zur Umwandlung vorgesehene Ausgangsdatei auszuwählen. Hier kann wahlweise eine VHD- oder VHDX-Datei eingesetzt werden:

ConvertVHD02
Hyper-V – Datenträger bearbeiten 2

Die gewünschte Aktion für den Vorgang lautet folglich Konvertieren:

ConvertVHD03
Hyper-V – Datenträger bearbeiten 3

Im Anschluss kann im folgenden Dialogfeld das gewünschte Zieldateiformat ausgewählt werden:

ConvertVHD04
Hyper-V – Datenträger bearbeiten 4

Der Assistent lässt im weiteren Verlauf noch weitere Konvertierungseinstellungen zu, z.B. kann ein dynamisch anwachsender Datenträger in einen Datenträger mit fester Größe umgewandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.